Der Terra Dos T4-40 ist mit dem bewährten KOS2-Schleglern und dem DLG prämierten HR Rodeaggregat, wahlweise 6- bzw. 9-reihig, ausgestattet. Für maximalen Durchgang und hohe Durchsatzleistungen sorgen die Kombination vom 900 mm breiten Siebband mit neuer Portalachse und weist somit eine 40 %ige Steigerung der Siebbandkapazität des Wettbewerbs auf.

Die bewährte und zuverlässige HOLMER – Siebsternreinigung mit Drehzahlregelung und adaptiver Reinigung reinigt die Rüben schonend von anhaftenden Verschmutzungen.

Ein extra breiter Elevatorgurt mit 1000 mm Breite (Steigerung um 12 % zu vergleichbaren 3-achsigen Rübenrodern) befördert den Rübenstrom mühelos in den mehr als 30 Tonnen fassenden Bunker, der mit einer elektronischen Füllstandsüberwachung ausgestattet ist. Jede Menge Zeit erspart man sich beim Entleeren des Bunkers, da das Entladeband beidseitig befüllt wird. Schnelligkeit und Schonung von Querkratzboden und Entladeband wegen gleichmäßiger Auslastung von Ketten und Gurt sind die großen Vorteile beim Abbunkervorgang.

Somit steht der Terra Dos T4-40 für eine schonende Rübenbehandlung bei maximaler Durchsatzleistung.

Das 3-achsige Fahrzeugkonzept setzt an der Vorderachse auf die bewährten IF 800/70 R 38 Bereifung mit 1,6 bar Reifendruck.

An der Mittel- und Hinterachse sind 1050/50 R32 verbaut. Diese sind bei einem Reifeninnendruck von 2 bar zu fahren. Die Hinterachse kann hydraulisch belastet werden, so ist eine gleichmäßige Achslastverteilung möglich. Dadurch wird eine optimal gleichmäßige Lastverteilung über alle Achsen und eine bodenschonende Ernte ermöglicht.

Die Hinterachse besteht aus einer gefederten Pendelachse für optimale Kontouranpassung und Hangstabilität.

Die Hinterachse ist als Pendelachse mit Schubrohraufhängung verbaut. Das bedeutet ein unabhängiges Federn und Pendeln. Über die Hydraulik kann das Pendeln gesperrt werden, um noch mehr Stabilität am Seitenhang zu erreichen. Die Funktion der Federung bleibt dabei erhalten.

Der neue 3-Achser von HOLMER setzt sich nicht nur mit seinen technischen Neuheiten an die Spitze aller Rübenroder am Markt. Seine neu designte HOLMER Komfortkabine 2 verleiht der Maschine nicht nur äußerlich das gewisse Etwas. Die gigantische Panoramakabine gibt optimale Sicht durch die durchgängige Frontscheibe mit tief gezogener Scheibenkante und garantiert eine optimale Sicht auf die Arbeitsaggregate.

Der T4 verfügt über eine hydrodynamische Kabinenlagerung für optimale Geräusch- und Schwingungsdämpfung für lange Arbeitstage.

Das innovative Bedienkonzept mit Jog-Dail Terminalsteuerung, bekannt aus der Automobilbranche, an der neuen Multifunktionsarmlehne erleichtert dem Fahrer wesentlich die Bedienung. Die HOLMER Terminalsteuerung erfolgt über das Touchscreen-Terminal HOLMER EasyTouch. Der neue Multifunktionshebel steht für ergomisches und effizientes Arbeiten.

Das Fahrzeug ist mit einem Mercedes Benz mtu R1500 Reihensechszylinder-Motor mit 15,6 Liter Hubraum ausgestattet.

Die über 600 PS starke Maschine erreicht die Abgasstufe EuroMot 4 auf Basis AdBlue.

Mit dem neuen HOLMER 3-achser lässt sich der Dieselverbrauch durch das Pumpenverteilergetriebe mit abschaltbaren Pumpensträngen, mit dem hocheffizientem Dieselmotor mit Turbo Compound System und der neuen Hochdruck-Schrägachsemotoren Generation von Sauer Danfoss auf ein Minimum reduzieren.

Der Terra Dos T4-40 erfüllt somit die höchsten Ansprüche in Bezug auf Sparsamkeit, Effizienz und Schnelligkeit in Kombination mit äußerster Bodenschonung und schonender Rübenbehandlung. 

www.holmer-maschinenbau.de

Copyright © 2016 Agrifac Machinery BV. Alle Rechte vorbehalten.